Trump gießt weiter Öl ins „Wahlbetrugs-Feuer“

Er gießt weiter Öl ins Feuer: Vor der endgültigen Bestätigung der Ergebnisse der US-Präsidentenwahl hat Präsident Donald Trump seine haltlosen Behauptungen über Betrug bei der Abstimmung bekräftigt. „Sie haben die Wahl manipuliert, sie haben sie manipuliert wie sie noch nie eine Wahl manipuliert haben, und übrigens haben sie letzte Nacht auch keinen schlechten Job gemacht“, sagte Trump am Mittwoch. Seinen Stellvertreter Mike Pence rief er auf, das Ergebnis noch zu kippen. Der Vizepräsident solle bei der Sitzung des Parlaments einschreiten. „Wenn Mike Pence tut, was richtig ist, werden wir die Wahl gewinnen“, so Trump vor tausenden Anhängern in Washington.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.