Tschechien verlängert Corona-Notstand bis 14.2.

In Tschechien hat das Parlament am Donnerstagabend einer Verlängerung des Corona-Notstands bis zum 14. Februar zugestimmt. Dafür votierten 53 Abgeordnete, 19 waren dagegen. Der Ausnahmezustand ermöglicht es der Regierung, Grundrechte wie die Versammlungsfreiheit auszusetzen und Soldaten in Krankenhäusern einzusetzen. Die Regierung unter Ministerpräsident Andrej Babis hatte sich für eine Befristung bis zum 21. Februar starkgemacht.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.