Türkischer “Whistleblower” vor Prozess in Wien abgeschoben

Für 4. Februar war die Verhandlung wegen militärischen Nachrichtendiensts für fremden Staat angesetzt . Angeklagter wurde wegen "eminenter Gefährdung der öffentlichen Sicherheit" außer Landes gebracht.

...weiterlesen auf Kleinezeitung.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.