„Tut mir leid, ich habe die Bank ruiniert“

Erschütternde Worte hatte Bankchef Martin Pucher am 14. Juli zu Mittag im Büro in Mattersburg zu einem damaligen Vorstand gesagt. „Pucher war in Tränen aufgelöst“, schilderte nun der Zeuge im U-Ausschuss zum Millionen-Fiasko. Vom Geständnis seines Vorgesetzten sei er völlig überrascht worden, betonte der Befragte.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.