Uber, Lfyt: Streit um Fahrer-Status geht weiter

Mehrere Fahrer der Fahrdienstanbieter Uber und Lyft sowie Essenslieferanten haben Klage gegen das Referendum in Kalifornien über ihren Beschäftigungsstatus eingereicht. Die Maßnahme sei ungültig, weil sie die Vorgaben der Verfassung des US-Bundesstaats zu Arbeitnehmerrechten und Vergütung verletze, argumentieren die Betroffenen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.