„Um Schaden abzuwenden“: Maaßen verlässt Anwaltskanzlei wegen AfD-Verfahren

Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsschutzes, am 16. Oktober 2020 im Schweriner Landtag

Die AfD klagt gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz. Vertreten wird sie von einer Kanzlei, die der frühere Präsident der Behörde bislang beriet. Maaßen kommt in den Verfahren als Zeuge in Betracht.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.