Union Berlin kritisiert Polizeieinsatz in Rotterdam

Nach der Partie gegen Feyenoord hat Union Berlin den Polizeieinsatz in Rotterdam als zu hart kritisiert. Rund um das Spiel kam es zu Ausschreitungen mit 75 Festnahmen. Schon am Mittwoch war eine Gruppe um Union-Präsident Zingler angegriffen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.