Urteil in Prozess um Verstoß gegen Russland-Embargo erwartet

Im Prozess um den Vorwurf des Verstoßes gegen das EU-Russland-Embargo will das Hanseatische Oberlandesgericht in Hamburg heute sein Urteil verkünden. Die Bundesanwaltschaft wirft einem 41-jährigen Unternehmer aus Bayern vor, in sieben Fällen Werkzeugmaschinen zum Gesamtpreis von knapp acht Millionen

...weiterlesen auf t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.