USA, Mexiko, Guatemala vereinbaren Grenzschließung

Die USA, Mexiko und Guatemala wollen wegen der Corona-Pandemie und damit verbundener gesundheitlicher Bedenken keine weiteren Flüchtlingstrecks durch ihre Staatsgebiete erlauben. „Jeder Versuch, massive Menschenbewegungen auszulösen“, werde nicht geduldet und bekämpft. Erst am Montag wurde ein Flüchtlingstreck gewaltsam aufgelöst, Tausende Menschen wurden nach Honduras zurückgebracht, darunter Hunderte Kinder.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.