Vater soll sich an Vierjähriger vergriffen haben

Die Tochter leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung. War sie doch erst vier Jahre, als sich der Vater erstmals an ihr vergriffen hatte. Neun Jahre lebte der Rentner – laut Anklage – seine pädosexuellen Neigungen an dem Kind aus. Auch die Mutter (40) soll davon gewusst haben. Das Urteil: 7,5 Jahre Haft plus Einweisung in eine Anstalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.