Vendée-Globe-Logbuch: „So langsam habe ich die Schnauze voll“

Will endlich wieder in einem richtigen Bett schlafen: Segler Boris Herrmann

Bei der Vendée Globe steuern die besten Skipper auf ein Herzschlag-Finale zu. Der Deutsche Boris Hermann ist mittendrin – und kann das Ende der Regatta trotzdem nicht mehr abwarten. Ein Franzose entging derweil nur knapp einer Katastrophe.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.