Verurteilter Polizist bekam eine zweite Chance

Darf ein ehemaliger Polizist, der beim Innenministerium angestellt war und verurteilt wurde, weil er Strafgelder aus Organmandaten für sich behielt, als „Ortspolizist“ in einer Gemeinde tätig sein? Wer ein Nein vermutet, irrt. Die Recherchen der „Krone“ ergaben, dass dies in St. Anton am Arlberg nämlich der Fall ist.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.