Vorwürfe gegen Löbel: Masken-Geschäfte sorgen für Unruhe in Union

Der Bundestagsabgeordente Nicolas Löbel auf einem Wahlplakat der Jungen Union vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg im März 2016

Der CDU-Abgeordnete Nikolas Löbel soll sich an Geschäften mit Corona-Schutzmasken bereichert haben. Die Spitzenkandidatin seines Landesverbandes in Baden-Württemberg fordert ihn indirekt auf, „die nötigen Konsequenzen“ zu ziehen.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.