Warum Dresdens Schmerz niemals endet

In keiner Stadt ist seit 1990 so viel und so detailliert wiederaufgebaut worden wie in Dresden. Verantwortlich dafür ist der Glaube, dass Dresden vor dem Bombenangriff 1945 der Inbegriff der „schönen Stadt“ gewesen sei. Doch was ist dran an dem Mythos?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.