Was AstraZeneca-Rückschlag für Österreich bedeutet

Der Coronavirus-Impfstoff AZD 1222 des britischen Pharmaunternehmens AstraZeneca, auf den Österreich wartet, wird nun überarbeitet. Nachteil: Das dauert. Aber dann soll er auch gegen Mutationen wirken. Doch fraglich ist noch, bei wem eigentlich genau.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.