Was heißt „idgaf“? Bedeutung & Übersetzung der Abkürzung

Wenn ihr daran interessiert seid, was „idgaf“ bedeutet, tut ihr genau das Gegenteil von dem, was die Abkürzung aussagt. Hier auf GIGA erfahrt ihr, wofür die Abkürzung „idgaf“ steht und wie sie übersetzt werden kann.

Im Internet stolpert man immer wieder über bestimmte Abkürzungen und Begriffe, die einem vielleicht nicht sofort einleuchten. Gerade wenn die Abkürzungen aus dem Englischen stammen, wird die Herleitung schwierig.

Übersetzung & Bedeutung der Abkürzung „idgaf“? Weitere Variationen von „idgaf“

Übersetzung & Bedeutung der Abkürzung „idgaf“?

Die Abkürzung „idgaf“ steht für „I don't give a f*ck“ was wörtlich übersetzt „Ich gebe keinen F*ck“ bedeutet. Sinngemäß lässt sich der Ausdruck aber am besten mit dem Deutschen „Es kümmert mich einen Scheiß“ oder „Ist mir scheißegal“ übersetzen.

Die wörtliche Übersetzung ist heutzutage in der Jugendsprache und im Hip-Hop-Jargon durchaus geläufig. „Keinen F*ck zu geben“ ist auch im deutschen Redensarten-Index zu finden. Es bedeutet, dass einem etwas gleichgültig ist, man kein Intresse an etwas zeigt oder es sogar verachtet. Manch einer wird sich bei der Übersetzung aber eher an einen Fall von „I think I spider“ erinnert fühlen.

Weitere Variationen von „idgaf“

Neben der herkömmlichen Abkürzung „idgaf“, haben sich mit der Zeit noch eine ganze Reihe weiterer Variationen und Abwandlung der Phrase gebildet. Wir haben euch hier die meistgenutzten in einer Tabelle zusammengefasst.

Abkürzung Bedeutung Übersetzung/Sinn idgad I don't give a damn Ist mir verdammt egal idgafa I don't give a f* anymore Es interssiert mich nicht mehr idgafau I don't give a f* about you Du oder Deine Meinung interssiert mich nicht idgaff I don't give a flying f* Es ist mir sowas von egal idgafos I don't give a f* or shit Ich gebe keine F* oder Scheiß drauf idgas I don't give a shit Ist mir scheißegal

Darüber hinaus können Personen, die ihre Scheißegal-Haltung etwas zu sehr raushängen lassen, auch als „Idgafist“ bezeichnet werden oder mit dem „IDGAF-Syndrom“ diagnostiziert werden. Wenn eine ganze Gruppe eine solche Haltung annimmt, wird es teilweise auch religös angehaucht als „Idgafism“ bezeichnet.

...weiterlesen auf Giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.