WhatsApp-AGB-Änderung: „Schlechte Kommunikation“

Nach der Ankündigung Whatsapp-Userdaten außerhalb Europas auch der Konzernmutter Facebook zur Verfügung zu stellen, hat der Messengerdienst weltweit Millionen von Usern verloren. Aufregung gibt es auch in Österreich. Zurecht, oder nicht? „Vorab kann man sagen: Schlechte Kommunikation - Pech gehabt“, sagt Klaus Steinmaurer, Geschäftsführung Fachbereich Telekommunikation und Post RTR im Gespräch mit Gerhard Koller. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.