Wien-Terror: Weibliche DNA auf den Tatwaffen

Paukenschlag im Zuge der Terror-Ermittlungen nach dem Attentat in Wien: Wie berichtet, landeten weitere zwei Verdächtige jüngst wegen ihrer DNA-Spuren auf den Tatwaffen in U-Haft. Laut Gutachten, das der „Krone“ vorliegt, hatten aber noch mindestens weitere vier Personen die Todeswerkzeuge vor dem Anschlag in den Händen - darunter auch zwei (noch) unbekannte Frauen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.