Wilderer schoss einem Reh den Unterkiefer weg

„Dem Reh wurde der Unterkiefer weggeschossen. Es wäre qualvoll verhungert und verendet, hätte es der Jagdleiter nicht gefunden“, sagt der Geschäftsführer des Landesjagdverbands, Christopher Böck, über den jüngsten Fall von Wilderei in Oberösterreich. Der Jagdleiter von Geboltskirchen hat Anzeige erstattet, Zeugen werden gesucht.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.