Wintersaison war für Tourismus quasi Totalausfall

Für die Tourismusbranche waren die letzten Monate eine Katastrophe. Bedingt durch Corona-Lockdowns und damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen und Reiserestriktionen mussten Hotels in Österreich die gesamte Wintersaison 2020/21 hinweg geschlossen bleiben. Für die Branche bedeutet das quasi einen Totalausfall, von November 2020 bis April 2021 wurden nur 5,57 Millionen Nächtigungen verbucht. Das waren um 90,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.