X-Jam-Klage wegen Klauseln im Kleingedruckten

Nach kürzlich aufgekommenen Gewalt- und Missbrauchsvorwürfen gegen den Maturareiseanbieter X-Jam hat die Arbeiterkammer an anderer Front bereits Anfang des Jahres eine Klage angestrengt - und zwar wegen rechtswidriger Klauseln, die sich im Kleingedruckten des Reiseveranstalters finden. Das Verfahren läuft. Seitens X-Jam bezeichnete man die Vorwürfe als haltlos und betonte, dass eine Entscheidung des Gerichts noch ausständig sei.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.