Zelda, Skyrim & Co: 15 Objekte, die in echt unfassbar teuer wären

Sie fallen zwar nicht immer auf, doch einige Gegenstände aus Videospielen und Filmen wären in der Realität so kostbar, dass man ihnen mehr Beachtung schenken sollte. Wie viel würde zum Beispiel das Diamantschwert aus Minecraft kosten und wie viel wäre Elsas Krone wert? Wir verraten es euch in unserer Bilderstrecke.

Habt ihr schon einmal ein Spiel gespielt und euch gefragt, wie viel ihr für das Schmuckstück, das euch besonders gefiel, in der realen Welt hinblättern müsstet? Habt ihr einmal etwas in einer Serie gesehen, das euch verzaubert hat und euch dann gefragt, ob ihr euch so etwas je leisten könntet? Bei 15 Objekten haben wir für euch die Antwort.

Das Unternehmen Taylor & Hart stellt maßgeschneiderte Verlobungsringe und Schmuck her – darunter auch Stücke, die von der Pop-Kultur inspiriert sind. Auf ihrer offiziellen Webseite veröffentlichten sie eine Liste mit Objekten aus ikonischen Videospielen, Filmen und Serien, von denen euch sicherlich das eine oder andere Stück aufgefallen sein wird. Die Schätzungen des Unternehmens basieren auf dem Material, auf möglichen Edelsteinen und der Größe der Stücke.

Jetzt aber genug geredet. Ihr wollt ja schließlich etwas sehen.

Im Film „Titanic“ (1997) war der wunderschöne Schmuck, den Rose DeWitt Bukater von ihrem Verlobten Caledon Hockley bekam, laut Drehbuch ein Bestandteil der Krone von Ludwig XVI. Der Edelstein wurde in einen herzförmigen blauen Diamanten von etwa 45 Karat in einer Fassung aus Weißgold und farblosen Diamanten umgestaltet.

Wenn es das Herz des Ozeans wirklich gäbe, hätte die Kette einen Wert von rund 280 Millionen Euro.

Prinzessin Peach sieht man selten ohne ihre Krone und was könnte für sie passender sein als ein 175-Karat-Pfirsichsaphir im Zentrum der Krone, flankiert von Paraiba-Turmalinen ähnlicher Größe und Karat. Zusammen mit dem Metall, das etwa 43.000 Euro kostet, kommt man so auf einen Gesamtwert von rund 275 Millionen Euro.

Kein Wunder, dass Mario sie unter keinen Umständen verlieren will.

Dieser Handschuh, bekannt aus den Filmen „Avengers Infinity War“ und „Avengers End Game„, ist nicht nur mächtig, er ist auch noch wahnsinnig wertvoll. Der Handschuh selbst ist aus Uru gefertigt, einem fiktiven Metall, dessen nächster Vergleich auf dem Jupiter gefunden wurde. Der Wert wird hier auf etwa 1.150.000 Euro geschätzt. Dazu kommen allerdings noch zahlreiche Edelsteine.

Beim Realitätsstein (rot) handelt es sich vermutlich um einen Rubin. Dieser wird auf etwa 17 Millionen Euro geschätzt. Dazu gesellt sich der Gedächtnisstein (gelb), vermutlich ein Saphir. Der Wert beläuft sich hier auf rund 458.000 Euro. Beim Machtstein (lila) handelt es sich vermutlich ebenfalls um einen Saphir, der etwa 400.000 Euro kostet. Der Weltraumstein (blau), wieder ein Saphir, ist etwa 344.000 Euro Wert. Der Seelenstein (orange), erneut ein Saphir, kostet rund 315.000 Euro. Zum Schluss der Zeitstein (grün). Hier handelt es sich wohl um einen Emerald im Wert von etwa 200.000 Euro.

Wenn es den Handschuh wirklich geben würde, hätte er einen Wert von rund 20.000.000 Euro.

Die Halskette, die Marilyn Monroe als Loralei Lee während der Aufführung von „Diamonds Are A Girl's Best Friend“ in „Blondinen bevorzugt“ trug, gehört wohl zu den ikonischsten Schmuckstücken der Filmgeschichte. Um den luxuriösen Look zu erschaffen, wurden hier gleich zwei Halsketten verwendet.

Die erste ist eine Tenniskette mit neun tropfenförmigen Diamanten von 3 Karat und 75 runden Diamanten von 0.35 Karat. Die zweite Kette ist ein Kropfband mit einem ovalen Diamanten von 5,0 Karat in der Mitte, ungefähr 105 runden Brillanten von 0,90 Karat und weitere 36 Diamanten von 0,25 Karat.

Kombiniert wird der Wert der Halsketten auf etwa 1.000.000 Euro geschätzt.

Julia Roberts landete als Vivian Ward im Film „Pretty Woman“ eine ihrer ikonischsten Rollen. Ihr wohl teuerster Look bestand auf einem schulterfreien Kleid, gepaart mit einer wunderschönen Kette. Diese besteht aus 22 herzförmigen Rubinen mit einem Gesamtwert von etwa 15,4 Karat, die von 18 0,10 Karat Diamanten umgeben sind.

Die Kette ist so wertvoll, dass während der Dreharbeiten sogar eigenes Wachpersonal für die Kette abgestellt wurde.

Das Schmuckstück hat einen Preis von etwa 200.000 Euro.

Das Diamantschwert ist wohl das teuerste Item, das man in „Minecraft“ herstellen kann. In der Realität muss ein Diamant in solch einer Größe erst einmal gefunden werden, ihr könntet laut Taylor & Hart aber 2722 Diamanten verwenden, um das Schwert zu fertigen.

Am Ende wäre das ein teurer Spaß, denn ihr müsstet dafür rund 189.000 Euro auf den Tisch legen.

Eine der größten Fragen der letzten Dekaden war „Was ist mit Bella Goth passiert?“. Die berüchtigte „Die Sims 2„-Figur verschwand angeblich unter mysteriösen Umständen von ihrem wohlhabenden Ehemann und ihren Kindern und ist seitdem in jedem Spiel der Serie aufgetaucht. Ihre Geschichte scheint zu variieren, ihr Schmuck jedoch nie. Es wird geschätzt, dass ihr grüner Edelstein etwa 70 Karat entspricht.

Wenn es die Kette wirklich gäbe, wäre sie etwa 92.000 Euro wert.

Im Jahr 2013 trällerten alle das Lied „Let it Go“, das wohl ikonischste Lied aus dem Film „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren„. Vermutlich habt ihr bei dem Spektakel im Film wenig auf die Krone geachtet, diese ist aber ziemlich wertvoll. Sie verfügt über einen 4-karätigen birnenförmigen, hellblauen Saphir in einer Krone aus 18-karätigem Gelbgold.

Wenn es die Krone wirklich geben würde, würde sie etwa 86.000 Euro kosten.

Der Film „Black Panther“ bietet nicht nur atemberaubende Kulissen, sondern auch sagenhafte Kostüme. Dazu gehört die Halskette von Okoye, ein Halsband aus 18-karätigem Gelbgold.

Dieses Schmuckstück hat einen geschätzten Wert von rund 57.000 Euro.

Im „Game of Thrones„-Universum wird behauptet, dass es einen einzigen Platindrachen gibt. Dann ist es doch passend, wenn die Mutter der Drachen einen um ihren Hals trägt.

Daenerys handgefertigte Kette enthält schätzungsweise 200 Gramm Platin und hat damit einen Wert von rund 26.500 Euro.

Zeldas Krone aus „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ ist filigran verarbeitet und fügt sich sehr natürlich in ihr Haar ein.

Vermutlich besteht diese aus Gelbgold und kleinen Rubinen, was einen Wert von rund 21.000 Euro ergibt.

Im Zeichentrickfilm trägt Prinzessin Jasmin aus „Aladdin“ sehr einfachen Schmuck aus purem Gold, in der Live-Action-Verfilmung wird es mit einem türkisfarbenen Set allerdings etwas bunter.

Der Wert der Kette wird auf rund 17.000 Euro geschätzt.

Rachel entschied sich in der ikonischen 90er-Serie „Friends“ dafür, Berry zu heiraten.

Der Verlobungsring soll einen Wert von rund 9000 Euro haben.

Der Zeitumkehrer aus „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ ist ein Gerät, mit dem Zeitreisen möglich sind. Er besteht aus einer kleinen Sanduhr, eingefasst in Ornamenten. Die Anzahl, wie oft man die Sanduhr dreht, entspricht der Anzahl der Stunden, die man die Zeit zurückreist.

Für den Preis des Zeitumkehrers müsstet ihr das Schmuckstück rund 7000 Mal drehen, denn das würde dem geschätzten Wert entsprechen.

Das Amulett aus The Elder Scrolls V: Skyrim ist der Göttin Mara gewidmet und eröffnet dem Tragenden die Möglichkeit des Heiratens.

Wenn es das Amulett wirklich geben würde, würde es rund 7000 Euro kosten.

Für diese 15 Objekte müsstet ihr sehr tief in die Tasche greifen, aber alle haben ihren eigenen und unverwechselbaren Charme und machen Videospiele, Filme und Serien gleich noch ein wenig schöner.

Übrigens: Wenn ihr mehr über den Film „Die Eiskönigin“ erfahren möchtet, empfehlen wir euch unsere Bilderstrecke „5 Dinge, die ihr nicht über Disneys Frozen wusstet„.

...weiterlesen auf Giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.