Zwei Flüchtlinge erstickt: Fahndung nach Schlepper

Sechs Jahre nach dem Flüchtlingsdrama auf der Ostautobahn mit 71 Toten schockt die nächste Schlepper-Tragödie das Land. Am Dienstagnachmittag erstickten zwei Migranten an unserer Grenze zu Ungarn, zusammengepfercht mit 26 anderen jungen Männern – allesamt Kurden und Syrer -, hilflos. Voller Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa endete ihre Fahrt auf dem dreckigen Boden eines Kleinbusses, der von skrupellosen Schleusern mit „menschlicher Fracht“ vollgestopft war …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.