Zweifel an Vollständigkeit der Kurz-Strache-SMS

Im Ibiza-Untersuchungsausschuss haben die drei Oppositionsparteien am Mittwoch die Vollständigkeit der vorgelegten Chatverläufe zwischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und dem ehemaligen Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bezweifelt. SPÖ-Fraktionsführer Jan Krainer vermisste etwa Nachrichten aus gleich sieben der insgesamt 17 Chatgruppen, in denen Kurz und Strache dabei waren.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.